Protokoll Sitzung Wahlausschuss 28.05.2018

Anwesend: Kevin, Sophie, Henrik, Julia

Ort: AStA
Protokoll: Julia

Sitzungsbeginn 10:25 Uhr

TOP 1: Zulassung der Wahlvorschläge für die Wahl des Studierendenparlaments

Für die StuPa-Wahl wurden Wahlvorschläge von folgenden Listen fristgerecht eingereicht:

Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

Juso-HSG:

Die Liste hat somit 8 Kandidierende und 38 Unterstützer*innen und kann zur Wahl zugelassen werden.

dieLinke.SDS:

Die Liste hat somit 6 Kandidierende und 43 Unterstützer*innen und kann zur Wahl zugelassen werden.

RCDS:

Die Liste hat somit 7 Kandidierende und 37 Unterstützer*innen und kann zur Wahl zugelassen werden.

LHG:

Die Liste hat somit 12 Kandidierende und 34 Unterstützer*innen und kann zur Wahl zugelassen werden.

FiPS:

Die Liste hast somit 14 Kandidierende und 65 Unterstützer*innen und kann zur Wahl zugelassen werden.

Antrag: Die 5 oben genannten Listen werden mit den vorgenommenen Änderungen zur Wahl zugelassen.
4/0/0 (ja/nein/Enthaltung)

TOP 2: Losung der Reihenfolge der Listen

1. Juso-HSG
2. die LISTE
3. LHG
4. RCDS
5. dieLinke.SDS
6. FiPS

Antrag: Die Listen werden in der oben genannten Reihenfolge (1 ganz links, 6 ganz rechts) auf dem Wahlzettel abgebildet - unter der Voraussetzung, dass alle Listen zur Wahl zugelassen werden.
4/0/0 (ja/nein/Enthaltung)

TOP 3: Zulassung der Wahlvorschläge für die Wahlen der Fachschaftssprecher*innen

Fachschaft Informatik:

Der Wahlvorschlag mit 6 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Fachschaft Mathematik:

Der Wahlvorschlag mit nunmehr 5 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Fachschaft Physik:

Der Wahlvorschlag mit 7 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Fachschaft Chemie und Biowissenschaften:

Der Wahlvorschlag mit 6 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Fachschaft Geistes- und Sozialwissenschaften:

Der Wahlvorschlag mit 6 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Fachschaft Maschinenbau:

Der Wahlvorschlag mit 7 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Fachschaft Chemieingenieurwesen und Verfahrenstechnik:

Der Wahlvorschlag mit 6 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Fachschaft BGU:

Der Wahlvorschlag mit 6 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Fachschaft Elektro- und Informationstechnik:

Der Wahlvorschlag mit 7 Kandidierenden kann somit zur Wahl zugelassen werden.

Antrag: Die oben genannten Wahlvorschläge für die Fachschaftssprecher*innenwahlen werden zur Wahl zugelassen.
4/0/0 (ja/nein/Enthaltung)

TOP 4: Wahlleiter*innentreffen

Henrik und Kevin bereiten das Wahlleiter*innentreffen vor und schicken auch nochmal eine Erinnerung an alle Wahlleiter*innen.


Sitzungsende 10:38 Uhr